Alle Ausstellungskataloge

Artikel 1 bis 10 von 49
  1. Seite:
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. Weiter
Zeige   pro Seite
Sortierung 
In absteigender Reihenfolge
Joseph Beuys in Basel: Band 3
CHF 24.00
Das Kunstmuseum Basel war eines der ersten großen Museen Europas, das die Werke von Joseph Beuys (1921-1986) ausstellte und systematisch ankaufte. Bis ins Jahr 1969 reicht die Geschichte der bedeutenden Baseler Beuys-Sammlung zurück. Damals organisierte Dieter Koepplin im Kupferstichkabinett des ... Erfahren Sie mehr
Arte Povera - Der grosse Aufbruch
CHF 45.00
Ausstellungskatalog

In den 1960er-Jahren formierte sich in Italien eine neue künstlerische Bewegung, die als Arte Povera bekannt und von Künstlern wie Giovanni Anselmo, Alighiero Boetti, Jannis Kounellis, Mario Merz, Pino Pascali und Michelangelo Pistoletto vorangetrieben wurde. Ihr Einsatz ärmlicher Materialien, etwa Erde, Glas, Holz und Wachs, ist charakteristisch und bildet bis heute einen durchaus kritischen Kontrast zur zunehmend technologisierten Umwelt. In stilistischer Anarchie streben Bilder, Objekte, Rauminstallationen und Performances danach, zu natürlichen Prozessen und organischen Gesetzmäßigkeiten zurückzufinden. Die Sammlung Goetz besitzt eine der umfassendsten Kollektionen zur Arte Povera, die in der Publikation vorgestellt und auf ihre Aktualität für die jüngste Künstlergeneration hin überprüft wird. Fotografien und Zeitdokumente verdeutlichen den weit verzweigten Wirkungsbereich des bis heute bedeutsamen künstlerischen Aufbruchs.

144 Seiten, 220 Abb.
19 x 26 cm
Gebunden, Lederfaserstoff


Ausstellung: Kunstmuseum Basel 9.9.2012–3.2.2013

. Erfahren Sie mehr
Arte Povera - The Great Awakening
CHF 45.00
Exhibition Catalogue

A new artistic movement, which came to be known as Arte Povera, was formed in the sixties and promoted by artists such as Giovanni Anselmo, Alighiero Boetti, Jannis Kounellis, Mario Merz, Pino Pascali, and Michelangelo Pistoletto. Their use of “poor” materials, such as soil, glass, wood, and wax, is characteristic and to this day forms a critical contrast to our increasingly technological environment. In stylistic anarchy, paintings, objects, installations, and performances aspired to find a path back to natural processes and organic laws. The Goetz Collection has one of the most comprehensive collections of Arte Povera; it is presented in this publication and probed for its relevance for today’s youngest generation of artists. Photographs and contemporary documents shed light on the far-reaching impact of this artistic awakening, which has lost none of its momentousness.

144 pp., 220 ills.
19 x 26 cm
hardcover, leather


Exhibition: Kunstmuseum Basel, September 9, 2012 – February 3, 2013
Erfahren Sie mehr
Markus Raetz - Ausstellungskatalog
CHF 49.00
Markus Raetz (*1941 in Büren an der Aare) zählt zu den renommiertesten Schweizer Gegenwartskünstlern seiner Generation. Neben einer immensen Anzahl an Zeichnungen umfasst sein Werk räumliche Arbeiten. Während Raetz Skulpturen, Installationen und kinetische Objekte minutiös plant und über lange Zeiträume hinweg entwickelt, entstehen seine Zeichnungen spontan und in rascher Abfolge. Zeichnen heißt für ihn Denken mit dem Stift in der Hand, so könnte man seine Arbeitsweise mit Pinsel und Finger oder Bleistift auf Papier umschreiben. Nicht das Sujet steht dabei im Vordergrund, sondern die Art und Weise des Sehens. Die Publikation präsentiert erstmals eine Auswahl an Werken aus dem über 15.000 Blätter umfassenden Atelierfundus des Künstlers und gewährt Einblick in dessen bis an die Ränder gefüllte Skizzenbücher sowie einen Zeichentrickfilm. So wird die außergewöhnliche Vielfalt an Techniken und Motiven des grafischen Œuvre von Raetz sichtbar.

256 Seiten, 175 farbige Abb.
21,00 x 28,00 cm
Broschur

Erscheinungstermin: Oktober 2012

Kunstmuseum Basel 20.10.2012–17.2.2013
Erfahren Sie mehr
Markus Raetz - Exhibition Catalogue
CHF 49.00
Markus Raetz (*1941 in Büren an der Aare) is one of the best-known Swiss artists of his generation. Besides an immense number of drawings, his oeuvre includes three-dimensional works. Although Raetz spends long periods of time minutely planning his sculptures, installations, and kinetic objects, his drawings are spontaneous and executed quickly, one after the other. For him, drawing means thinking with a pencil in his hand—at least that is one way to describe his work with brushes, finger paints, and pencil on paper. It is not the subject that is of main concern to him but the process of visual perception. This is the first publication to present a selection of works from the over fifteen thousand drawings in the artist’s studio, providing a look at his sketchbooks, which are filled to bursting, as well as an animated cartoon and thus manifesting the extraordinary variety of techniques and motifs of Raetz’s graphic oeuvre.

256 pp., 175 color ills.
21.00 x 28.00 cm
softcover

pub. date: October 2012

Kunstmuseum Basel, October 20, 2012–February 17, 2013


Erfahren Sie mehr
Robert Gober
CHF 24.00
Robert Gober
Werke der Emanuel Hoffmann-Stiftung und der Öffentlichen Kunstsammlung Basel


Ausstellung Museum für Gegenwartskunst
06. Oktober 2012 - 10. Februar 2013


100 Seiten, 48 Abb. Erfahren Sie mehr
Renoir. Zwischen Bohème und Bourgeoisie: Die frühen Jahre
CHF 28.00
Pierre-Auguste Renoir (1841–1919) wird so sehr mit der Malerei des Impressionismus in Verbindung gebracht, dass die überraschende Vielfalt seines Frühwerks aus dem Blick gerät. Das wichtigste Modell der frühen Jahre des Künstlers war seine Geliebte Lise Tréhot, mit der er zwischen 1865 und 1872 ein Verhältnis pflegte. Nachdem sie für eine umfangreiche Gruppe wichtiger Frühwerke, darunter Die Dame mit dem Möwenhütchen und Im Sommer, beide aus dem Jahr 1868, posiert hatte, verabschiedete sich Lise vom Bohèmeleben zugunsten einer bürgerlichen Ehe. Die ab 1864 bis Ende der 1870er-Jahre entstandenen Gemälde zeigen Renoirs künstlerisches Spektrum – die Entwicklung seiner malerischen Sprache einschließlich der impressionistischen Phase. Die Publikation widmet sich erstmals ausführlich Renoirs frühem Œuvre und verdeutlicht die prägenden Einflüsse enger Künstlerfreundschaften mit Édouard Manet, Claude Monet, Frédéric Bazille und Alfred Sisley. Erfahren Sie mehr
Renoir. Between Bohemia and Bourgeoisie: The Early Years
CHF 28.00
Pierre-Auguste Renoir (1841–1919) is so closely associated with Impressionist painting that the surprising diversity of his early work is frequently forgotten. His most important model during these early years was the artist’s mistress, Lise Tréhot, with whom he had a relationship between 1865 and 1872. After posing for a large group of prominent early works, including Woman in a Garden and En été (both 1868), Lise turned her back on the Bohemian lifestyle in favor of a bourgeois marriage. The paintings created between 1864 and the end of the following decade show the broad spectrum of Renoir’s art and the development of his artistic vocabulary, including the Impressionist phase. This is the first extensive examination of the painter’s early oeuvre and the strong influence of his close friendships with other artists, such as Éd0uard Manet, Claude Monet, Frédéric Bazille, and Alfred Sisley. Erfahren Sie mehr
Hilary Loyd
CHF 38.00
Die erste Monografie zum Werk der 2011 für den Turner Prize nominierten Britin
Hilary Lloyd (*1964 in London) richtet das Auge der Kamera auf die Schauplätze des urbanen Lebens und fängt die moderne Stadt als Ort des Voyeurismus, Fetischismus und der sexuellen Ambivalenz ein. In langfristigen Studien entstehen zudem eindrückliche Sequenzen von Menschen bei alltäglichen Ritualen und routinierten Gesten der Selbstdarstellung. Handwerker, Kellner, Skater und Clubbesucher sind ebenso Untersuchungsobjekt von Lloyds Arbeiten wie gewöhnliche Gegenstände und Gebäude oder auch Pflanzen, etwa Blumen. Hinzu kommen abstrakte Farben und Formen, die an flüssiges Quecksilber oder Glasscherben erinnern und wie helle konzentrische Kreise rotieren. Die oft begehbaren Installationen aus elegant und sorgfältig im Raum platzierten Monitoren und Projektionen haben eine eigenständige Präsenz und ziehen den Betrachter nicht nur in die Welt der Bilder, sondern konfrontieren ihn auch mit deren Manifestation als mediale und dingliche Objekte.

216 Seiten, 138 farbige Abb.
19,50 x 25,80 cm
Erfahren Sie mehr
Tim Rollins
CHF 48.00
New monograph

Tim Rollins and K.O.S. (Kids of Survival) have been collaboratively
drawing and painting on book pages since 1982. The publication has
been conceived as a guide to this work, analysing the group's artistic
method from its inception through to today. The aim is to set up an
index that gathers together all the books on which the group has
worked: each one will be discussed based on the reasons for its
selection, alongside images of the work itself.
The book will contain critical essays by Nicholas Cullinan, Curator of
Contemporary Art at Tate Modern in London, and Suzanne Hudson,
Associate Professor of Art History at the Center for the Study of Modern
Art at the Phillips Collection in Washington, DC, as well as a
conversation between Tim Rollins and Alessandro Rabottini, Nikola
Dietrich, Curator of the Museum für Gegenwartskunst in Basel, and
Andrea Viliani, Director of the Fondazione Galleria Civica in Trento. Erfahren Sie mehr
Artikel 1 bis 10 von 49
  1. Seite:
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. Weiter
Zeige   pro Seite
Sortierung 
In absteigender Reihenfolge